Loading...

Unterstützte Plattformen, Umgebungen und Betriebssysteme für Endpoint Security
Technische Artikel ID:   KB82761
Zuletzt geändert am:  24.10.2018
Bewertet:


Umgebung

McAfee Endpoint Security (ENS) – Adaptiver Bedrohungsschutz (ATP) 10.x
McAfee ENS-Firewall 10.x
McAfee ENS-Bedrohungsschutz 10.x
McAfee ENS-Webkontrolle 10.x

Zusammenfassung

Wenn Microsoft neue Betriebssysteme oder Service Packs veröffentlicht, entsprechen die in den ursprünglichen ENS-Produkthandbüchern dargestellten Support-Richtlinien für die jeweilige Plattform möglicherweise nicht mehr dem aktuellen Stand. Die meisten der unten aufgeführten Informationen sind in den Installationshandbüchern zum Produkt und den Versionsinformationen enthalten. Einige Informationen stehen jedoch nur in den Erläuterungen zur Produktverwaltung in der Knowledge Base zur Verfügung.

Letzte Aktualisierungen an diesem Artikel
Sie können sich per E-Mail benachrichtigen lassen, sobald dieser Artikel aktualisiert wird, indem Sie rechts auf der Seite auf Abonnieren klicken. Zum Abonnieren müssen Sie angemeldet sein.
Datum Aktualisierung
16. August 2018 Rechtschreibfehler in den Erweiterungs-Build-Nummern für ENS 10.5.4 August Update im Abschnitt "Informationen zur ENS-Produktversion" korrigiert
14. August 2018 Abschnitt "Informationen zur ENS-Produktversion" mit ENS 10.5.4 August Update aktualisiert. Alle Verweise auf "Patch" in "Aktualisierung" geändert
HINWEIS: McAfee-Aktualisierungen wurden zuvor als Patches bezeichnet.
26. Juli 2018 Abschnitt "Informationen zur ENS-Produktversion" mit einem Link zu KB51560 aktualisiert, in dem Informationen zum McAfee-Produkt-Release-Zyklus bereitgestellt werden
11. Juli 2018 Abschnitt "Unterstützte virtuelle Infrastruktur" aktualisiert, um anzugeben, dass Endpoint Security Unterstützung für Azure mit Windows Server 2008 R2 und höher sowie Windows 7 und höher bietet
10. Juli 2018 Abschnitt "Informationen zur ENS-Produktversion" mit ENS 10.5.4 July Update aktualisiert
Inhalt
Klicken Sie auf diese Option, um den Abschnitt zu erweitern, den Sie anzeigen möchten:
Informationen zum McAfee-Produkt-Release-Zyklus finden Sie unter KB51560.

Software, Upgrades, Wartungsversionen und Dokumentation für McAfee-Produkte können auf der Produkt-Download-Site unter http://www.mcafee.com/us/downloads/downloads.aspx heruntergeladen werden.

HINWEIS: Für den Zugriff benötigen Sie eine gültige Grant-Nummer. In KB56057 finden Sie zusätzliche Informationen zur Produkt-Download-Website und zu alternativen Download-Adressen für bestimmte Produkte.
Produktversion
Modul Build-Nummer Pakettyp
Versionsinformationen
Bekannte Probleme
Veröffentlicht am
ENS 10.6.0 ENS-Paket/eigenständiges Paket 10.6.0.357 Haupt-Release PD27443 (von ePO verwaltet)
PD27781 (von ePO Cloud verwaltet)
KB82450 (Firewall, Bedrohungsschutz
und Webkontrolle)
KB88788 (ATP)
12. Juni 2018
Adaptiver Bedrohungsschutz – Client 10.6.0.656
Allgemeingültig – Client 10.6.0.542
Firewall – Client 10.6.0.348
Bedrohungsschutz – Client 10.6.0.672
Webkontrolle – Client 10.6.0.418
Adaptiver Bedrohungsschutz – Erweiterung 10.6.0.314
Allgemeingültig – Erweiterung 10.6.0.183
Firewall – Erweiterung 10.6.0.309
Bedrohungsschutz – Erweiterung 10.6.0.393
Webkontrolle – Erweiterung 10.6.0.287
ENS 10.5.4 August Update ENS-Paket/eigenständiges Paket 10.5.4.4059 Monatliche Aktualisierung PD27908 KB82450 (Firewall, Bedrohungsschutz
und Webkontrolle)
KB88788 (ATP)
14. August 2018
Adaptiver Bedrohungsschutz – Client 10.5.4.4268
Allgemeingültig – Client 10.5.4.4287
Firewall – Client 10.5.4.4223
Bedrohungsschutz – Client 10.5.4.4318
Webkontrolle – Client 10.5.4.4223
Adaptiver Bedrohungsschutz – Erweiterung 10.5.4.4051
Allgemeingültig – Erweiterung 10.5.4.4070
Firewall – Erweiterung 10.5.4.4066
Bedrohungsschutz – Erweiterung 10.5.4.4091
Webkontrolle – Erweiterung 10.5.4.4037
ENS 10.5.4 July Update ENS-Paket oder eigenständiges Paket 10.5.4.4053 Monatliche Aktualisierung PD27842 KB82450 (Firewall, Bedrohungsschutz
und Webkontrolle)
KB88788 (ATP)
10. Juli 2018
Adaptiver Bedrohungsschutz – Client 10.5.4.4258
Allgemeingültig – Client 10.5.4.4270
Firewall – Client 10.5.4.4213
Bedrohungsschutz – Client 10.5.4.4296
Webkontrolle – Client 10.5.4.4217
Adaptiver Bedrohungsschutz – Erweiterung 10.5.4.4049
Firewall – Erweiterung 10.5.4.4058
Bedrohungsschutz – Erweiterung 10.5.4.4082
ENS 10.5.4 June Update ENS-Paket oder eigenständiges Paket 10.5.4.4043 Monatliche Aktualisierung PD27796 KB82450 (Firewall, Bedrohungsschutz
und Webkontrolle)
KB88788 (ATP)
12. Juni 2018
Adaptiver Bedrohungsschutz – Client 10.5.4.4250
Allgemeingültig – Client 10.5.4.4260
Firewall – Client 10.5.4.4205
Bedrohungsschutz – Client 10.5.4.4282
Webkontrolle – Client 10.5.4.4212
Firewall – Erweiterung 10.5.4.4058
Bedrohungsschutz – Erweiterung 10.5.4.4082
ENS 10.5.4 Hotfix 1 Allgemeingültig – Client (Hotfix 1238207) 10.5.4.4241 Hotfix PD27763 KB82450 (Firewall, Bedrohungsschutz
und Webkontrolle)
KB88788 (ATP)
8. Mai 2018
Adaptiver Bedrohungsschutz – Client (Hotfix 1238207) 10.5.4.4241
ENS 10.5.4 ENS-Paket/eigenständiges Paket 10.5.4.4035 Aktualisierung PD27442 (von ePO verwaltet)
PD27598 (von ePO Cloud verwaltet)
KB82450 (Firewall, Bedrohungsschutz
und Webkontrolle)
KB88788 (ATP)
24. April 2018
Adaptiver Bedrohungsschutz – Client 10.5.4.4209
Allgemeingültig – Client 10.5.4.4214
Firewall – Client 10.5.4.4179
Bedrohungsschutz – Client 10.5.4.4240
Webkontrolle – Client 10.5.4.4177
Adaptiver Bedrohungsschutz – Erweiterung 10.5.4.4044
Allgemeingültig – Erweiterung 10.5.4.4029
Firewall – Erweiterung 10.5.4.4053
Bedrohungsschutz – Erweiterung 10.5.4.4070
Webkontrolle – Erweiterung 10.5.4.4026
ENS 10.5.3 Hotfix 3 (HF3) ENS-Paket oder eigenständiges Paket 10.5.3.3163 Hotfix PD27624 KB82450 (Firewall, Bedrohungsschutz
und Webkontrolle)
KB88788 (ATP)
13. März 2018

Dieser Hotfix ist RTS (Released to Support) und nur vom technischen Support verfügbar.
Kontaktinformationen finden Sie im Abschnitt "Themenbezogene Informationen" weiter unten.
Adaptiver Bedrohungsschutz – Client (Hotfix 1228355) 10.5.3.3135
Allgemeingültig – Client (Hotfix 1228355) 10.5.3.3218
Firewall – Client (Hotfix 1228355) 10.5.3.3135
Bedrohungsschutz – Client (Hotfix 1228355) 10.5.3.3288
ENS 10.5.3 Hotfix 2 (HF2) ENS-Paket oder eigenständiges Paket 10.5.3.3162 Hotfix PD27522 KB82450 (Firewall, Bedrohungsschutz
und Webkontrolle)
KB88788 (ATP)
13. Februar 2018

Dieser Hotfix ist RTS (Released to Support) und nur vom technischen Support verfügbar.
Kontaktinformationen finden Sie im Abschnitt "Themenbezogene Informationen" weiter unten.
Adaptiver Bedrohungsschutz – Client (Hotfix 1224024) 10.5.3.3128
Allgemeingültig – Client (Hotfix 1224022) 10.5.3.3211
Firewall – Client (Hotfix 1224025) 10.5.3.3129
Bedrohungsschutz – Client (Hotfix 1224023) 10.5.3.3284
ENS 10.5.3 Hotfix 1 (HF1) ENS-Paket oder eigenständiges Paket 10.5.3.3158 Hotfix PD27439 KB82450 (Firewall, Bedrohungsschutz
und Webkontrolle)
KB88788 (ATP)
9. Januar 2018
Adaptiver Bedrohungsschutz – Client (Hotfix 1219196) 10.5.3.3119
Allgemeingültig – Client (Hotfix 1219192) 10.5.3.3197
Firewall – Client (Hotfix 1219193) 10.5.3.3116
Bedrohungsschutz – Client (Hotfix 1219195) 10.5.3.3271
Bedrohungsschutz – Erweiterung 10.5.3.3104
ENS 10.5.3 ENS-Paket/eigenständiges Paket 10.5.3.3152.7 Aktualisierung PD27192 KB82450 (Firewall, Bedrohungsschutz
und Webkontrolle)
KB88788 (ATP)
13. November 2017
Adaptiver Bedrohungsschutz – Client 10.5.3.3113.4
Allgemeingültig – Client 10.5.3.3178.1
Firewall – Client 10.5.3.3108.1
Bedrohungsschutz – Client 10.5.3.3264.1
Webkontrolle – Client 10.5.3.3087.4
Adaptiver Bedrohungsschutz – Erweiterung 10.5.3.3044.1
Allgemeingültig – Erweiterung 10.5.3.3063.1
Firewall – Erweiterung 10.5.3.3045.1
Bedrohungsschutz – Erweiterung 10.5.3.3098.1
Webkontrolle – Erweiterung 10.5.3.3044.1
ENS 10.5.2 Hotfix 2 (HF2) ENS-Paket/eigenständiges Paket 10.5.2.2047 Hotfix PD27314 KB82450 (Firewall, Bedrohungsschutz
und Webkontrolle)
KB88788 (ATP)
17. Oktober 2017

Dieser Hotfix ist RTS (Released to Support) und nur vom technischen Support verfügbar.
Kontaktinformationen finden Sie im Abschnitt "Themenbezogene Informationen" weiter unten.
Adaptiver Bedrohungsschutz (Hotfix 1211826) 10.5.2.2084
Allgemeingültig (Hotfix 1211409) 10.5.2.2103
Firewall (Hotfix 1211848) 10.5.2.2038
Bedrohungsschutz (Hotfix 1211405) 10.5.2.2124
Webkontrolle (Hotfix 1211846) 10.5.2.2033
ENS 10.5.2 Bedrohungsschutz-Erweiterung Hotfix 1213762 (HF1213762) Allgemeingültig – Erweiterung 10.5.2.2020 Hotfix PD27301 KB82450 (Firewall, Bedrohungsschutz
und Webkontrolle)
KB88788 (ATP)
11. Oktober 2017
ENS 10.5.2 Hotfix 1 (HF1) ENS-Paket/eigenständiges Paket 10.5.2.2045 Hotfix PD27252 KB82450 (Firewall, Bedrohungsschutz
und Webkontrolle)
KB88788 (ATP)
12. September 2017

Dieser Hotfix ist RTS (Released to Support) und nur vom technischen Support verfügbar.
Kontaktinformationen finden Sie im Abschnitt "Themenbezogene Informationen" weiter unten.
Allgemeingültig (Hotfix 1206849) 10.5.2.2077
Firewall (Hotfix 1206845) 10.5.2.2035
ENS 10.5.2 ENS-Paket/eigenständiges Paket 10.5.2.2041 Aktualisierung PD27025 KB82450 (Firewall, Bedrohungsschutz
und Webkontrolle)
KB88788 (ATP)
28. August 2017
Adaptiver Bedrohungsschutz – Client 10.5.2.2078
Allgemeingültig – Client 10.5.2.2072
Firewall – Client 10.5.2.2030
Bedrohungsschutz – Client 10.5.2.2108
Webkontrolle – Client 10.5.2.2028
Adaptiver Bedrohungsschutz – Erweiterung 10.5.2.2037
Allgemeingültig – Erweiterung 10.5.2.2013
Firewall – Erweiterung 10.5.2.2017
Bedrohungsschutz – Erweiterung 10.5.2.2015
Webkontrolle – Erweiterung 10.5.2.2014
ENS 10.5.1 Hotfix 2 (HF2) – Repost ENS-Paket/eigenständiges Paket 10.5.1.1057 Hotfix PD27121 KB82450 (Firewall, Bedrohungsschutz
und Webkontrolle)
KB88788 (ATP)
23. Juni 2017
Adaptiver Bedrohungsschutz (Hotfix 1194966) 10.5.1.1166
Allgemeingültig (Hotfix 1194854) 10.5.1.1216
Firewall (Hotfix 1194853) 10.5.1.1075
Bedrohungsschutz (Hotfix 1194969) 10.5.1.1294
Webkontrolle (Hotfix 1194968) 10.5.1.1059
ENS 10.5.1 Hotfix 1 (HF1) ENS-Paket/eigenständiges Paket 10.5.1.1052 Hotfix PD27071 KB82450 (Firewall, Bedrohungsschutz
und Webkontrolle)
KB88788 (ATP)
16. Mai 2017
Adaptiver Bedrohungsschutz (Hotfix 1189211) 10.5.1.1163
Allgemeingültig (Hotfix 1189188) 10.5.1.1190
Firewall (Hotfix 1188973) 10.5.1.1064
Bedrohungsschutz (Hotfix 1189170) 10.5.1.1261
Webkontrolle (Hotfix 1188974) 10.5.1.1057
ENS 10.5.1 ENS-Paket/eigenständiges Paket 10.5.1.1034.11 Aktualisierung PD26909 KB82450 (Firewall, Bedrohungsschutz
und Webkontrolle)
KB88788 (ATP)
30. März 2017
Adaptiver Bedrohungsschutz – Client 10.5.1.1149
Allgemeingültig – Client 10.5.1.1147
Firewall – Client 10.5.1.1038
Bedrohungsschutz – Client 10.5.1.1184
Webkontrolle – Client 10.5.1.1041
Adaptiver Bedrohungsschutz – Erweiterung 10.5.1.1054
Allgemeingültig – Erweiterung 10.5.1.1019
Firewall – Erweiterung 10.5.1.1027
Bedrohungsschutz – Erweiterung 10.5.1.1059
Webkontrolle – Erweiterung 10.5.1.1009
ENS 10.5.0 ENS-Paket/eigenständiges Paket 10.5.0.309.1 Haupt-Release PD26802 KB82450 (Firewall, Bedrohungsschutz
und Webkontrolle)
KB88788 (ATP)
19. Dezember 2016
Allgemeingültig – Client 10.5.0.680
Firewall – Client 10.5.0.331
Bedrohungsschutz – Client 10.5.0.596
Webkontrolle – Client 10.5.0.354
Allgemeingültig – Erweiterung 10.5.0.249
Firewall – Erweiterung 10.5.0.226
Bedrohungsschutz – Erweiterung 10.5.0.299
Webkontrolle – Erweiterung 10.5.0.227
ENS 10.2.2 ENS-Paket/eigenständiges Paket 10.2.2.2080.7 Aktualisierung PD27193 KB82450 (Firewall, Bedrohungsschutz
und Webkontrolle)
KB88788 (ATP)
13. November 2017
Allgemeingültig – Client 10.2.2.2113.2
Firewall – Client 10.2.2.2018.8
Bedrohungsschutz – Client 10.2.2.2094.2
Webkontrolle – Client 10.2.2.2022.4
Allgemeingültig – Erweiterung 10.2.2.2000.5
Firewall – Erweiterung 10.2.2.2000.5
Bedrohungsschutz – Erweiterung 10.2.2.2000.5
Webkontrolle – Erweiterung 10.2.2.2002.5
ENS 10.2.1 ENS-Paket/eigenständiges Paket 10.2.1.1058.13 Aktualisierung PD26908 KB82450 (Firewall, Bedrohungsschutz
und Webkontrolle)
KB88788 (ATP)
30. März 2017
Allgemeingültig – Client 10.2.1.1107
Firewall – Client 10.2.1.1056
Bedrohungsschutz – Client 10.2.1.1133
Webkontrolle – Client 10.2.1.1057
Allgemeingültig – Erweiterung 10.2.1.1000
Firewall – Erweiterung 10.2.1.1001
Bedrohungsschutz – Erweiterung 10.2.1.1003
Webkontrolle – Erweiterung 10.2.1.1000
ENS 10.2.0 ENS-Paket/eigenständiges Paket 10.2.0.317.27 Haupt-Release PD26588 KB82450 (Firewall, Bedrohungsschutz
und Webkontrolle)
KB88788 (ATP)
11. August 2016
Allgemeingültig – Client 10.2.0.620
Firewall – Client 10.2.0.361
Bedrohungsschutz – Client 10.2.0.619
Webkontrolle – Client 10.2.0.380
Allgemeingültig – Erweiterung 10.2.0.289
Firewall – Erweiterung 10.2.0.301
Bedrohungsschutz – Erweiterung 10.2.0.387
Webkontrolle – Erweiterung 10.2.0.280


Zurück zum Anfang
In der folgenden Tabelle sind die von ENS unterstützten Client-Betriebssysteme und minimalen Service Pack-Stufen aufgeführt. Die minimalen Service Pack-Stufen sind an den von Microsoft unterstützten minimalen Service Pack-Stufen ausgerichtet. Wenn Microsoft den Support für ein Service Pack beendet, wird auch der Support in ENS für dieses Service Pack eingestellt, und Sie müssen ein Upgrade auf ein unterstütztes Service Pack durchführen. Informationen zum Lebenszyklus für Windows-Betriebssysteme und Service Packs finden Sie unter https://support.microsoft.com/de-de/help/13853/windows-lifecycle-fact-sheet.

HINWEIS: Wo zutreffend, sind sowohl 32-Bit- als auch 64-Bit-Versionen inbegriffen. Ausnahmen werden ausdrücklich erwähnt.
Microsoft-Betriebssystem
Mindestens
erforderliches
Service
Pack (SP)
ENS 10.2.0 ENS 10.2.1 ENS 10.2.2 ENS 10.5.0 ENS 10.5.1–10.5.2 ENS 10.5.3 ENS 10.5.4-10.6.0
Windows 10 April 2018 Update – Version 18031, 3, 5 Nein Nein Nein Nein Nein Nein Ja
Windows 10 Fall Creators Update – Version 17091, 3, 5 Nein Nein Ja Nein Nein Ja Ja
Windows 10 Creators Update – Version 17031, 3, 5 Nein Ja Ja Nein Ja Ja Ja
Windows 10 Anniversary Update – Version 16071, 3 Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Windows 10 November Update – Version 15111, 3 Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Windows 101, 3 Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Windows 10 IoT Enterprise1, 3 Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Windows 8.1 Update 1 Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Windows 8 [mit Ausnahme der Windows 8 RT (Runtime)-Edition] Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Windows To Go – alle Versionen Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Windows 7 SP1 Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Windows Vista SP2 Ja Nein Nein Nein Nein Nein Nein
Windows XP SP3 Professional x86 (XP x64 wird nicht unterstützt)2

Siehe unten; nicht mehr von Microsoft unterstützt
SP3 Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein
Windows Embedded 8: Pro, Standard und Industry4 Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Windows Embedded Standard 74 Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
1 Wenn Sie ein Upgrade auf Windows 10 durchgeführt haben und ein Problem auftritt, bei dem der Firewall-Dienst beendet wird, finden Sie weitere Informationen hierzu unter dem bekannten Problem 1079956 in KB82450. Wenn dieses Problem auftritt, führen Sie ein Upgrade auf ENS 10.2 durch.
2 Nicht mehr von Microsoft unterstützt.
Microsoft hat den erweiterten Support für Windows XP SP3 am 8. April 2014 eingestellt. Sie sollten ein Upgrade auf ein unterstütztes Betriebssystem durchführen, um bestmögliche Ergebnisse zu erreichen und optimale Sicherheit zu genießen. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie in KB78434.

3 ENS bietet Unterstützung für die folgenden Windows 10-Zweige:
  • Semi-Annual Channel (SAC: Die vorherigen Namen für diesen Zweig waren Current Branch (CB) und Current Branch for Business (CBB).)
  • Long-Term Servicing Channel (LTSC: Der vorherige Name für diesen Zweig war Long-Term Servicing Branch (LTSB).)
Weitere Informationen zu den Windows 10-Zweigen finden Sie unter https://blogs.technet.microsoft.com/windowsitpro/2017/07/27/waas-simplified-and-aligned/.
4 Enhanced Write Filtering (EWF)-, Unified Write Filter (UWF)- und File-Based Write Filtering (FBWF)-Technologie wird nicht unterstützt.
5 VORSICHT: Wenn Device Guard oder Credential Guard auf einem 64-Bit-System mit Windows 10 Creators Update aktiviert ist, müssen Sie sicherstellen, dass Microsoft-KB4016251 auf dem System installiert ist, bevor Sie McAfee-Produkte installieren. Weitere Informationen finden Sie unter KB89029.

HINWEISE:
  • ENS bietet keine Unterstützung für die universelle Windows-Plattform (UWP), und derzeit ist keine UWP-Unterstützung geplant.
  • Die URL-Installation wird für alle Betriebssysteme unterstützt, in denen einer der folgenden Internet Explorer-Browser verwendet werden kann: IE 7.x, IE 10.x und IE 11.x.
  • Windows-Support-Lebenszyklus in ENS:
    Plattform oder Betriebssystem Enddatum des Mainstream-Supports Enddatum des Service Pack-Supports Enddatum des erweiterten Supports Kommentar
    Windows Embedded for Point of Service (WEPOS) 12. April 2011 12. Oktober 2010 12. April 2016 ENS bietet keine Unterstützung.
    Windows Embedded Standard 2009 14. Januar 2014 8. Januar 2019 n. z. ENS bietet keine Unterstützung.
    Windows Point of Service Ready 2009 8. April 2014 9. April 2019 ENS bietet keine Unterstützung.
    Windows Point of Service 1.1 Nicht aufgeführt Nicht aufgeführt
    Windows Small Business Server 2003 und 2003 R21
    Siehe unten; nicht mehr von Microsoft unterstützt
    Ende des Supports Ende des Supports

    1 Nicht mehr von Microsoft unterstützt.
    Microsoft hat den erweiterten Support für Windows Server 2003 SP2 am 14. Juli 2015 eingestellt. Ende 2015 war das einzige für Windows Server 2003 mit SP2 unterstützte McAfee-Produkt Application Control und Change Control. Weitere Informationen finden Sie unter KB81563.


Zurück zum Anfang
In der folgenden Tabelle sind die von ENS unterstützten Server-Betriebssysteme aufgeführt.

HINWEIS: Wo zutreffend, sind sowohl 32-Bit- als auch 64-Bit-Versionen inbegriffen. Ausnahmen werden ausdrücklich erwähnt.
Microsoft-Betriebssystem ENS 10.2.0 ENS 10.2.1 ENS 10.2.2 ENS 10.5.0–10.5.2 ENS 10.5.3 ENS 10.5.4-10.6.0
Windows Server 2016 Version 18032
(einschließlich Essentials, Standard, Datacenter und Server Core Mode)
Nein Nein Nein Nein Nein Ja
Windows Server 2016 Version 17092
(einschließlich Essentials, Standard, Datacenter und Server Core Mode)
Nein Nein Ja Nein Ja Ja
Windows Server 2016 Version 16072
(einschließlich Essentials, Standard, Datacenter und Server Core Mode)
Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Windows Storage Server 20162 Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Windows Server 2012 R2 Update 1: Essentials, Standard und Datacenter
(einschließlich Server Core Mode)
Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Windows Server 2012 R21 Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Windows Server 2012 Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Windows Storage Server 2012 und 2012 R2 Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Windows Server 2008 R2: Standard, Datacenter, Enterprise und Web
(einschließlich Server Core Mode)
Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Windows Server 2008 Ja Nein Nein Nein Nein Nein
Windows Storage Server 2008 Ja Nein Nein Nein Nein Nein
Windows Storage Server 2008 R2 Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Windows Small Business Server 2011 Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Windows Small Business Server 2008 Ja Nein Nein Nein Nein Nein
Windows Server 2003 und 2003 R23
Siehe unten; nicht mehr von Microsoft unterstützt
Nein Nein Nein Nein Nein Nein

1 Windows 2012 R2 Foundation Server wird unterstützt.
2 In ENS wird Windows Defender unter Windows Server 2016 nicht deaktiviert. Diese Tatsache kann zu Leistungsproblemen führen, allerdings wurde diese Möglichkeit nicht bestätigt. Die Best Practice ist die Ausführung einer einzelnen Echtzeit-Virenschutzlösung. Aktualisierungen zu diesem Problem und Anweisungen für die manuelle Deaktivierung von Windows Defender mithilfe von PowerShell finden Sie unter dem bekannten Problem 1149046 in KB82450.
3 Nicht mehr von Microsoft unterstützt.
Microsoft hat den erweiterten Support für Windows Server 2003 SP2 am 14. Juli 2015 eingestellt. Ende 2015 war das einzige für Windows Server 2003 mit SP2 unterstützte McAfee-Produkt Application Control und Change Control. Weitere Informationen finden Sie unter KB81563.


HINWEISE:
  • In der GA-Version (General Availability) von Windows Server 2008 wird die Version als Windows Server 2008, Build 6001: Service Pack 1 angezeigt. Dies ist die Basisversion, die Service Pack 1 enthält.
  • Die URL-Installation wird für alle Betriebssysteme unterstützt, in denen einer der folgenden Internet Explorer-Browser verwendet werden kann: IE 7.x, IE 10.x und IE 11.x.


Zurück zum Anfang 0
1 2
3 Die folgenden Virtualisierungsplattformen werden mit Endpoint Security unterstützt.

HINWEISE:
  • McAfee führt Tests bei der Installation, Integritätstests für jedes Modul und Tests bei der Deinstallation durch.
  • Wenn ein Produkt oder eine Version nicht aufgeführt ist, wird es bzw. sie nicht unterstützt.
  • Citrix VDI-in-a-Box-Umgebungen werden nicht unterstützt.
Virtualisierungs-Server und -anwendung Getestete Versionen
AWS 2012 R2
Azure Windows 7 und höher
Windows Server 2008 R2 und höher
Citrix XenApp 7.6
Citrix XenDesktop 7.0, 7.6, 7.11, 7.13
Citrix XenServer 6.2
Microsoft Hyper-V Server 2016 2016
Microsoft Hyper-V Server 2012 R2 2012
Microsoft App-V 5.2
VMware ESXi1 5.5, 6.0, 6.5 (Unterstützung hinzugefügt in ENS 10.5.x)
VMware Player 6.0.3
VMware Workstation 10.0

1 VMware vSphere ist in der Referenz zu VMware ESXi enthalten.

4
5 6
7Wenn ENS über SecurityCenter oder ePO Cloud installiert wird, wird automatisch die neueste Version von MA installiert und bei Bedarf mit Produktaktualisierungen aktualisiert. Folgendes gilt, wenn ENS lokal von ePO-Servern vor Ort verwaltet wird, die vom Kunden gewartet werden.

Informationen zu der von Ihrem Betriebssystem unterstützten Version finden Sie in der McAfee Agent-Dokumentation.

Versions- oder Build-Informationen für
MA 5.x finden Sie unter KB82105.
Produkt MA-Mindestversion
ENS 10.5.4–10.6.0 MA 5.0 Update 2 (5.0.2.333) oder höher/MA 5.5.0 oder höher empfohlen
ENS 10.5.0–10.5.3 MA 5.0 Update 2 (5.0.2.333) oder höher/MA 5.0.5 oder höher empfohlen
ENS 10.2.0–10.2.2 MA 5.0 Update 2 (5.0.2.333) oder höher
Produkt ePO-Mindestversion
ENS 10.6.0 ePO 5.3.1 oder höher
ENS 10.5.4 ePO 5.1.1 oder höher/ePO 5.3.1 oder höher empfohlen
ENS 10.5.0–10.5.3 ePO 5.1.1 oder höher/ePO 5.3.1 oder höher empfohlen

HINWEIS: ePO 5.10 wird nicht unterstützt.
ENS 10.2.0–10.2.2 ePO 5.1.1 oder höher/ePO 5.3.1 oder höher empfohlen

HINWEIS: ePO 5.10 wird nicht unterstützt.
ENS Real Protect-Scans werden mit den folgenden Windows-Versionen nicht unterstützt:
  • Microsoft Windows Embedded Standard 8.1
  • Microsoft Windows Embedded Standard 7
  • Microsoft System Center Configuration Manager (SCCM) 2012 R2
  • Zertifiziertes Microsoft Windows To Go-Gerät
Mit ENS 10.2.1 und ENS 10.5.1 wird Unterstützung für CAVA mit Plattformen von Dell EMC hinzugefügt. Weitere Informationen und Anweisungen zur Installation von ENS mit Unterstützung für CAVA finden Sie unter KB88973.
0
1
E-Mail-Client
ENS-Webkontrolle 10.2.x ENS-Webkontrolle 10.5.x/10.6.x
Microsoft Outlook im Web 2016 Ja Ja
Microsoft Outlook 2016 Ja1 Ja1
Microsoft Outlook 2013 Ja Ja
Microsoft Outlook 2010 Nein Ja
Yahoo-Webmail Ja Ja
Gmail-Webmail Ja Ja

1 E-Mail-Anmerkungen werden nur im Vorschaubereich für Outlook 2016 unterstützt. 2
3 4
5
Browser
ENS 10.x
einschließlich Webkontrolle
Kommentare
Google Chrome Ja
Microsoft Edge Nein
Mozilla Firefox Ja
  • Firefox 56 oder höher: Mit ENS-Webkontrolle 10.5.4 wird Unterstützung für Firefox 56 hinzugefügt. Weitere Informationen finden Sie unter KB89947.
  • Firefox 51: Mit ENS-Webkontrolle 10.2.1 und 10.5.1 wird Unterstützung für Firefox 51 hinzugefügt.
Microsoft Internet Explorer 11 Ja
Microsoft Internet Explorer 10 Ja Nur unter Windows Vista unterstützt
Microsoft Internet Explorer 7 Ja Unterstützt, wenn nur SecurityCenter über ENS-Webkontrolle kontaktiert wird. Nicht unterstützt, wenn ePO Cloud oder ePO vor Ort über ENS-Webkontrolle kontaktiert wird.

HINWEISE:
  • Aufgrund der häufigen Veröffentlichung von Chrome- und Firefox-Browsern funktioniert die Unterstützung für Chrome oder Firefox in ENS-Webkontrolle möglicherweise mit neuen Browser-Versionen nicht mehr. Das nächste ENS-Aktualisierungs-Release wird dann darauf abgezielt, die Unterstützung für den Browser wiederherzustellen.
  • ENS-Webkontrolle ist nicht 64 Bit und bietet keine Unterstützung für native 64-Bit-Browsers. Es wird jedoch Unterstützung für 64-Bit-Browser im 32-Bit-Modus bereitgestellt.
  • Der erweiterte geschützte Modus in Internet Explorer wird nicht unterstützt.
6
7 8
9 Anforderungen an die System-Hardware können sich jederzeit ändern und werden durch angewendete Aktualisierungen, Hotfixes und DAT-Dateien beeinflusst. Informationen zu den Auswirkungen größerer DAT-Dateien finden Sie unter KB75027.
  • CPU/RAM – CPU: mindestens ein einzelner Kern, empfohlen wird ein Intel® Pentium-Dual-Core-Prozessor oder eine kompatible Architektur. RAM: Version 10. Die folgenden Spezifikationen können jederzeit geändert werden:

    HINWEIS: Die folgenden Prozessorspezifikationen sind empfohlene Richtlinien, aber keine feste Anforderung.
    Betriebssystem
    Service Pack
    32 Bit 64 Bit Prozessor RAM Minimaler freier Speicherplatz
    Windows 10 X X Mindestens 2 GHz 3 GB 1 GB
    Windows 8.1 Update 1 X X Mindestens 2 GHz 3 GB 1 GB
    Windows 8 – mit Ausnahme von Runtime X X Mindestens 2 GHz 3 GB 1 GB
    Windows 7 SP1 X X Mindestens 1,4 GHz 2 GB 1 GB
    Windows Embedded Standard 7 X X Mindestens 1 GHz 1 GB 1 GB
    Windows Vista – nicht unterstützt mit ENS 10.5 oder höher SP2 X X Mindestens 1,4 GHz 2 GB 1 GB
    Windows Embedded 8 X X Mindestens 1 GHz 1 GB 1 GB
    Windows Server 2016 X Mindestens 2 GHz 3 GB 1 GB
    Windows Server 2012 R2 X Mindestens 2 GHz 3 GB 1 GB
    Windows Server 2012 X Mindestens 2 GHz 3 GB 1 GB
    Windows Storage Server 2012 und 2012 R2 X Mindestens 2 GHz 3 GB 1 GB
    Windows Server 2008 R2 X X Mindestens 1,4 GHz 2 GB 1 GB
    Windows Server 2008 – nicht unterstützt mit ENS 10.5 oder höher X X Mindestens 1,4 GHz 2 GB 1 GB
    Windows Storage Server 2008 R2 X X Mindestens 1,4 GHz 2 GB 1 GB
    Windows Storage Server 2008 – nicht unterstützt mit ENS 10.5 oder höher X X Mindestens 1,4 GHz 2 GB 1 GB
    Windows Small Business Server 2008 – nicht unterstützt mit ENS 10.5 oder höher X Mindestens 1,4 GHz 2 GB 1 GB
    Windows Small Business Server 2011 X Mindestens 1,4 GHz 2 GB 1 GB
    Windows Point of Service 1.1 X Mindestens 1 GHz 1 GB 1 GB
  • Maus – Microsoft-Maus oder kompatibles Zeigegerät
  • Monitor – VGA-Monitor mit mindestens 256 Farben


Zurück zum Anfang
Der Arbeitsspeicher-Scanner des adaptiven Bedrohungsschutzes bietet Unterstützung für Intel "HD Graphics", "Iris Graphics" und "Iris Pro Graphics" von Ivy Bridge- (2012) und neueren Prozessoren.

Haftungsausschluss

Der Inhalt dieses Artikels stammt aus dem Englischen. Bei Unterschieden zwischen dem englischen Text und seiner Übersetzung gilt der englische Text. Einige Inhalte wurden mit maschineller Übersetzung erstellt, die von Microsoft durchgeführt wurde.

Dieses Dokument bewerten