Loading...

Unterstützte Plattformen, Umgebungen und Betriebssysteme für Drive Encryption 7.x
Technische Artikel ID:   KB79422
Zuletzt geändert am:  01.04.2019
Bewertet:


Umgebung

McAfee Drive Encryption (DE) 7.2.x, 7.1.x

Zusammenfassung

Wenn Microsoft neue Betriebssysteme oder Service Packs veröffentlicht, entsprechen die in den ursprünglichen Produkthandbüchern dargestellten Support-Richtlinien für die jeweilige Plattform möglicherweise nicht mehr dem aktuellen Stand. Die meisten der unten aufgeführten Informationen sind in den Installationshandbüchern und Versionsinformationen zum Produkt enthalten. Einige Informationen stehen jedoch nur in den Erläuterungen zur Produktverwaltung in der Knowledge Base zur Verfügung. Die Inhalte dieses Artikels ersetzen alle anderen veröffentlichten Inhalte sowohl in den Handbüchern als auch den Versionsinformationen.

Software, Upgrades, Wartungsversionen und Dokumentation für McAfee-Produkte können auf der Produkt-Download-Site unter http://www.mcafee.com/us/downloads/downloads.aspx heruntergeladen werden.

HINWEIS: Für den Zugriff benötigen Sie eine gültige Grant-Nummer. In KB56057 finden Sie zusätzliche Informationen zur Produkt-Download-Website und zu alternativen Download-Adressen für bestimmte Produkte.


Letzte Aktualisierungen an diesem Artikel:
Datum Aktualisierung
28. Januar 2019 Unterstützung für McAfee Agent 5.6.0. hinzugefügt
11 Dezember 2018 Mehrere Aktualisierungen, um mit der allgemeinen Verfügbarkeit von DE 7.2.8 übereinstimmen.
Aktualisierte Verweise auf Long-Term Servicing Branch (LTSB), um den Namen des neuen Microsoft Long Term Servicing Channel (LTSC) einzuschließen. Namensänderung bei Microsoft Windows 10 Version 1809 aufgetreten.
25. Oktober 2018 Mehrere Aktualisierungen, um mit der Veröffentlichung von DE 7.2.7 (Repost) übereinstimmen.
09. Oktober 2018 Mehrere Updates um mit der Veröffentlichung von DE 7.2.7 übereinstimmen.
Zusätzliche Unterstützung für:
  • Windows 10 (version 1809) Oktober 2018 Update.
  • Windows Server 2019.
31. August 2018 Unterstützung für ePO 5.10 und MA 5.5.2 hinzugefügt.
Sie können sich per E-Mail benachrichtigen lassen, sobald dieser Artikel aktualisiert wird, indem Sie rechts auf der Seite auf Abonnieren klicken. Zum Abonnieren müssen Sie angemeldet sein.


Inhalt:
Klicken Sie auf diese Option, um den Abschnitt zu erweitern, den Sie anzeigen möchten:.


Hinweise:
  • Diese Releases umfassen die vollständige ePO-Integration (ePolicy Orchestrator) und -Verwaltung.
  • Die bekannten Probleme mit DE 7.x sind in KB84502 aufgeführt.
DE Release Build
DE
Paket
Versions
informationen
Veröffentlicht am Ende des Lebenszyklus
DE 7.2.8 (GA) 7.2.8.4 PD28136 11 Dezember 2018
DE 7.2.7 (Repost) 7.2.7.8 PD27977 25. Oktober 2018 -
DE 7.2.7 (GA) 7.2.7.7 09. Oktober 2018 -
DE 7.2.6 Hotfix 1247725 9
(HF1247725)
7.2.6.11 PD27942 23. August 2018 -
DE 7.2.6 (GA) 7.2.6.6 PD27816 10. Juli 2018 -
DE 7.2.5 (GA) 7.2.5.24 PD27551 10. April 2018 -
DE 7.2.4(GA) 7.2.4.2 PD27521 13. Februar 2018 -
DE 7.2.3 Hotfix 1225186 8
(HF1225186)
7.2.3.33 KB90212 17. Januar 2018 -
DE 7.2.3 (Repost) 7.2.3.29 Siehe unten 22. Dezember 2017 -
DE 7.2.3 (GA) 7.2.3.28 PD27395 14. Dezember 2017 -
DE 7.2.2 (GA) 7.2.2.14 PD27239 13. November 2017 -
DE 7.2.1 Hotfix 1199587
(HF1199587) 8
7.2.1.19 n. z. 13. Juni 2017 -
DE 7.2.1 (GA) 7.2.1.16 PD26978 29. März 2017 -
DE 7.2.0 (Repost) 6, 7 7.2.0.457 Siehe unten 19. Dezember 2016 -
DE 7.2.0 (GA) 6 7.2.0.456 PD26652 15. Dezember 2016 -
DE 7.1.0 Update3 Hotfix 1241165 (Repost) 7.1.3.635 Siehe unten 02. August 2018 30. Juni 2019
DE 7.1.0 Update 3 Hotfix 1241165
(HF1241165)
7.1.3.634 PD27853 10. Juli 2018 30. Juni 2019
DE 7.1.0 Update 3 Hotfix 1208296
(HF1208296)
7.1.3.628 PD27417
KB89754
1. September 2017 30. Juni 2019
DE 7.1.0 Update 3 Hotfix 1164502 8
(HF1164502)
7.1.3.613 n. z. 8. Dezember 2016 30. Juni 2019
DE 7.1.0 Update 3 Hotfix 1148978 8
(HF1148978)
7.1.3.604 PD26603 02. August 2016 30. Juni 2019
DE 7.1.0 Update 3 Hotfix 1131996 8
(HF1131996)
7.1.3.590 PD26487
KB87072
4. Mai 2016 30. Juni 2019
DE 7.1.0 Update 3 Hotfix 1098432 5
(HF1098432)
7.1.3.571 KB86406 13. Januar 2016 30. Juni 2019
DE 7.1.0 Update 3 Hotfix 1097826 5
(HF1097826)
7.1.3.559 KB85865 15. Oktober 2015 30. Juni 2019
DE 7.1.0 Update 3 Hotfix 1087719 5
(HF1087719)
7.1.3.554 KB85488 18. August 2015 30. Juni 2019
DE 7.1.0 Update 3 (7.1.3) 7.1.3.547 PD25903 25. Juni 2015 30. Juni 2019
DE 7.1.0 Update 2 (7.1.2) 1 7.1.3.497 PD25632 11. Dezember 2014 30. Juni 2019
DE 7.1.0 Update 1 Hotfix 1044054
(HF1044054)
7.1.1.1044054 KB84401 7. April 2015 30. Juni 2019
DE 7.1.0 Update 1 Hotfix 1025171
(HF1025171)
7.1.1.485 KB83653 15. Dezember 2014 30. Juni 2019
DE 7.1.0 Update 1 Hotfix 1018149
(HF1018149)
7.1.1.479 n. z. 30. Oktober 2014 30. Juni 2019
DE 7.1.0 Update 1 Hotfix 1005393
(HF1005393)
7.1.1.470 KB82892 25. September 2014 30. Juni 2019
DE 7.1.0 Update 1 Hotfix 992692
(HF992692)
7.1.1.467 n. z. 27. August 2014 30. Juni 2019
DE 7.1.0 Update 1 Hotfix 978195
(HF978195)
7.1.1.463 n. z. 26. Juni 2014 30. Juni 2019
DE 7.1.0 Update 1 Hotfix 977150
(HF977150)
7.1.1.461 KB82246 24. Juni 2014 30. Juni 2019
DE 7.1 Update 1 (7.1.1) 2 7.1.1.454 PD25230 Juni 2014 30. Juni 2019
DE 7.1 Hotfix 945213 3
(HF945213)
7.1.0.9452131 n. z. März 2014 30. Juni 2019
DE 7.1 Hotfix 948245 4
(HF948245)
7.1.0.424 n. z. Februar 2014 30. Juni 2019
DE 7.1 (GA) 7.1.0.389 PD24866 Dezember 2013 30. Juni 2019
GA = Allgemeine Verfügbarkeit
n. z. = nicht verfügbar
1 DE 7.1.2 ist ein rein Server-seitiges Funktionspaket-Release. Es gibt keine Clientkomponente.
2 DE 7.1.1 ist ein Hybrid-Release mit Problembehebungen und neuen Funktionen. Weitere Informationen finden Sie unter KB81901.
3 Die behobenen Probleme sind in KB81522 aufgeführt.
4 Die behobenen Probleme sind in KB81148 aufgeführt.
5 Diese Hotfixes waren zuvor intern und nur RTS (Released To Support). Sie wurden jetzt alle in DE 7.1.3 Hotfix 1131996 zusammengefasst und sind nicht mehr verfügbar.
6 Das DE 7.2.0-Installationsprogramm wird im ePO-Master-Repository und unter "Programme hinzufügen/entfernen" auf dem Client-System als Version 7.2.0.64 (GA) angezeigt. Da das Installationsprogramm jetzt als separate Komponente aufgebaut ist, kann seine Versionsnummer von anderen Komponenten abweichen.
7 Ein Problem nach DE 7.2.0 (GA) wurde gefunden, bei dem beim Zugriff auf den Abschnitt "Single Sign On (SSO)" beschädigter Text angezeigt wurde. Auf Systemen, auf denen Doppelbyte-Sprachen verwendet werden, befindet sich dieser Abschnitt unter Richtlinienkatalog, Drive Encryption 7.2, Produkteinstellungen, Anmeldung (Registerkarte).
Das Problem wurde in DE 7.2.0 (Repost) behoben. Die DE 7.2.0 EEAdmin-Erweiterung wird in den ePO-Erweiterungen als Version 7.2.0.456 (GA) und 7.2.0.457 (Repost) angezeigt.
8 Dieser Hotfix war ein reiner RTS-Release (Released to Technical Support); er wurde durch eine Aktualisierung oder einen späteren Hotfix ersetzt und ist nicht mehr verfügbar.
9 Nur Technischer Support (RTS, Release to Support)
Dieses Problem wurde von McAfee untersucht. Eine Lösung ist derzeit verfügbar. Diese Lösung ist noch nicht öffentlich, sondern nur als RTS-Version (Released to Support, d. h. für den Support bereitgestellt) verfügbar. Zum Beziehen des RTS-Build melden Sie sich beim ServicePortal an und erstellen unter https://support.mcafee.com/ServicePortal/faces/serviceRequests/createSR eine Service-Anfrage. Geben Sie die Nummer dieses Artikels im Feld Problembeschreibung ein.

Ausführliche Informationen zu den Versionszyklen finden Sie in KB51560.

Erweiterungen im Lieferumfang von DE
Erweiterung
DE
7.2.8
DE
7.2.7
(Repost)
DE
7.2.7
DE
7.2.6
DE
7.2.5
DE
7.2.4
DE
7.2.3
Hotfix

1225186
DE
7.2.3
(Repost)
DE
7.2.3
DE
7.2.2
DE
7.2.1
DE 7.2.0
(Repost)
DE 7.2.0
(GA)
DPSSP 1.3.2.7 1.3.2.7 1.3.2.7 1.3.2.7 1.3.2.7 1.3.1.1 1.3.1.1 1.3.1.1 1.3.1.1 1.3.1.1 1.3.0.12 1.3.0.0 1.3.0.0
EEADMIN 7.2.8.4 7.2.7.8 7.2.7.7 7.2.6.6 7.2.5.24 7.2.4.2 7.2.3.33 7.2.3.29 7.2.3.28 7.2.2.14 7.2.1.24 7.2.0.457 7.2.0.456
EEPC 7.2.8.4 7.2.7.8 7.2.7.7 7.2.6.6 7.2.5.24 7.2.4.2 7.2.3.33 7.2.3.29 7.2.3.28 7.2.2.14 7.2.1.24 7.2.0.456 7.2.0.456
DEGO 7.2.8.4 7.2.7.8 7.2.7.7 7.2.6.6 7.2.5.24 7.2.4.2 7.2.3.29 7.2.3.29 7.2.3.28 7.2.2.14 7.2.1.24 7.2.0.456 7.2.0.456
EEDEEP 2 EOL EOL EOL EOL EOL 7.2.4.2 7.2.3.29 7.2.3.29 7.2.3.28 7.2.2.14 7.2.1.24 7.2.0.456 7.2.0.456
Benutzerverzeichnis  1 2.0.2.7 2.0.2.7 2.0.2.7 2.0.2.7 2.0.2.7 2.0.1.1 2.0.1.1 2.0.1.1 2.0.1.1 2.0.1.1 2.0.0.23 2.0.0.22 2.0.0.22
1 Die Benutzerverzeichnis- und DPSSP-Erweiterungen werden aus praktischen Gründen mit dem DE-Paket bereitgestellt, weisen jedoch eigene Versionsnummern auf, da sie als separate Komponenten entwickelt werden.
2 ePO Deep Command hat das Ende des Lebenszyklus erreicht. Daher ist auch die Drive Encryption (DE) Deep-Erweiterung zur Unterstützung der Out-of-Band-Verwaltung mit ePO Deep Command nicht mehr im Drive Encryption-Release-Paket enthalten.

Erweiterungen im Lieferumfang von DE (EOL)
Erweiterung DE
7.1.3
Hotfix
1208296,

1241165
DE
7.1.3
Hotfix
1148978
DE
7.1.3
Hotfix
1131996
DE
7.1.3
DE
7.1.2
DE
7.1.1
DE
7.1.0
DPSSP 1.3.0.6 1.3.0.6 1.3.0.6 1.2.0.3 1.1.0.37 - -
EEADMIN 7.1.3.628 7.1.3.604 7.1.3.590 7.1.3.547 7.1.2.497 7.1.1.454 7.1.0.389
EEPC 7.1.3.628 7.1.3.604 7.1.3.590 7.1.3.547 7.1.2.497 7.1.1.454 7.1.0.389
DEGO 7.1.3.628 7.1.3.604 7.1.3.590 7.1.3.547 7.1.2.497 7.1.1.454 7.1.0.389
EEDEEP 7.1.3.628 7.1.3.604 7.1.3.590 7.1.3.547 7.1.2.497 7.1.1.454 7.1.0.389
Benutzerverzeichnis  1 1.0.0.151 1.0.0.151 1.0.0.151 1.0.0.146 1.0.0.146 1.0.0.146 1.0.0.136
1 Die Benutzerverzeichnis- und DPSSP-Erweiterungen sind aus praktischen Gründen im DE-Paket enthalten, weisen jedoch eigene Versionsnummern auf, da sie als separate Komponenten entwickelt werden.

Softwarepakete  im Lieferumfang von DE
Paketname DE
7.2.8
DE 7.2.7
(Repost)
DE
7.2.7
DE
7.2.6
DE
7.2.5
DE
7.2.4
DE 7.2.3
(Repost)
DE
7.2.3
DE
7.2.2
DE
7.2.1
DE
7.2.0
MfeEEPC 7.2.8.4 7.2.7.8 7.2.7.7 7.2.6.6 7.2.5.24 7.2.4.2 7.2.3.29 7.2.3.28 7.2.2.14 7.2.1.16 7.2.0.64
MfeEEAgent 7.2.8.4 7.2.7.8 7.2.7.7 7.2.6.6 7.2.5.24 7.2.4.2 7.2.3.29 7.2.3.28 7.2.2.14 7.2.1.16 7.2.0.64
EegoPackage 7.2.8.4 7.2.7.8 7.2.7.7 7.2.6.6 7.2.5.24 7.2.4.2 7.2.3.29 7.2.3.28 7.2.2.14 7.2.1.24 7.2.0.456


Kompatibilitäts-XML-Version im Lieferumfang von DE
DE Version Kompatibilitäts-XML-Version 1
DE 7.2.8, 7.2.7, 7.2.6 v84
DE 7.2.5 v79
DE 7.2.4, 7.2.3 v70
DE 7.2.2 v69
DE 7.2.1 v59
DE 7.2.0 v58
DE 7.1.3 HF1208296 v67
DE 7.1.3 HF1148978 v40
DE 7.1.3 HF1131996 v21
DE 7.1.3 v12
DE 7.1.2 n/v
DE 7.1.1 v6
DE 7.1.0 n/v
1 wichtig: Die neueste Version der Hardware-Kompatibilitäts-XML-Datei ist an KB81900 angehängt..
Zurück zum Anfang
Hinweis: ePO- und MA-Versionen, die das Ende des Lebenszyklus (EOL) erreicht haben, wurden entfernt.

ePO - DE-Erweiterungen unterstützt
Hinweise:
  • DE-Erweiterungen für ePO sind abwärtskompatibel und ermöglichen die Verwaltung früherer Client-Versionen.
  • ePO 5.10.0 gilt sowohl für lokalen ePO als auch für McAfee ePO auf Amazon Web Services (ePO auf AWS).
ePO Release DE
7.2.5
bis
7.2.8
DE
7.2.1

bis
7.2.4
DE
7.2.0
DE 7.1.3
HF1148978
HF1131996
HF1208296
HF1241165
DE
7.1.x
ePO 5.10.0 Ja Nein Nein Nein Nein
ePO 5.9.1, 5.9.0 Ja Ja Nein Nein Nein
ePO 5.3.3 Ja Ja Nein Ja Nein
ePO 5.3.2, 5.3.1, 5.3.0 Ja Ja Ja Ja Ja
ePO 5.1.x Nein Ja Ja Ja Ja

MA – unterstützte Versionen für die Verwaltung von DE-Clients
MA Release DE
7.2.7
7.2.8
DE
7.2.3
bis

7.2.6
DE
7.2.0 2
7.2.1
7.2.2
DE
7.1.3
DE
7.1.2
DE
7.1.1
DE
7.1.0
MA 5.6.0 Ja Nein Nein Nein Nein Nein Nein
MA 5.5.2, 5.5.1, 5.5.0 Ja Ja Nein Nein Nein Nein Nein
MA 5.0.6 1 Ja Ja Ja Ja Nein Ja Nein
MA 5.0.5, 5.0.4 1 Ja Ja Ja Ja Ja Ja Nein
MA 5.0.3, 5.0.2, 5.0.1 1 Ja Ja Ja Ja Ja Ja Nein
MA 5.0.0 1 Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
MA 4.8 Nein 2 Nein 2 Nein 2 Nein 2 Nein 2 Nein 2 Nein 2
1 MA 5.0 und höher werden nur mit älteren Funktionen unterstützt, da diese Versionen die in MA 5.0 eingeführten neuen Funktionen nicht nutzen können. Informationen zu den Funktionsabhängigkeiten von MA 5.0 und ePO 5.1.1 finden Sie unterKB71298.
2 MA 4.8.x hat das Ende des Lebenszyklus erreicht und wird nicht mehr unterstützt.
Unterstützte Betriebssysteme für DE
In den folgenden Tabellen sind die McAfee-Produkte aufgelistet, deren Verwendung auf Windows-Workstation- und Windows-Server-Betriebssystemen unterstützt wird. Es sind nur die aktuellen Versionen aufgeführt, da die meisten Kunden die neuesten Service Packs bereits kurz nach deren Veröffentlichung installieren.

Hinweis: Wenn das Betriebssystem nicht aufgeführt ist, wird es nicht unterstützt.
Betriebssystem 1 Microsoft
unterstütztes
Service
Pack
DE
7.2.5
7.2.6
7.2.7
7.2.8
DE
7.2.4
DE
7.2.2

7.2.3
DE
7.2.1
DE
7.2.0
DE
7.1.3
HF1148978

HF1208296
HF1241165
DE 7.1.3
Or
DE 7.1.3
HF1131996
DE
7.1.1
7.1.2
DE
7.1.0
Windows Server 2019 (64-bit):
(Standard, Datacenter)
- Ja Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein
Windows Server 2016 (64-bit):
(Standard, Datacenter)
- Ja Ja Ja Ja Ja Ja Nein Nein Nein
Windows Server 2012 R2 (64-bit):
(Standard, Datacenter)
- Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Nein
Windows Server 2012 (64-bit):
(Standard, Datacenter)
- Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Nein Nein
Windows Server 2008 (32-bit und 64-bit)
(Standard, Enterprise, Datacenter)
1 Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Windows Server 2008 R2 Server Core (Optional 32-bit)
Hinweis: Diese Version ist das erste Betriebssystem mit
optionaler 32-Bit-Unterstützung, Standard ist 64 Bit.
- Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein
Windows Server 2008 R2 (nur 64-bit)
(Standard, Enterprise, Datacenter)
1 Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Windows 10 version 1809 LTSC (Oktober 2018 Update) 8
(Enterprise) (32-bit und 64-bit)
Ja Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein
Windows 10 version 1809 (Oktober 2018 Update)
(Pro, Enterprise)
Ja Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein
Windows 10 version 1803 (April 2018 Update)
(Pro, Enterprise) (32-bit und 64-bit) 11
- Ja Ja Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein
Windows 10 version 1709 (Fall Creators Update 10
(Pro, Enterprise) (32-bit und 64-bit)
- Ja Ja Ja Nein Nein Nein Nein Nein Nein
Windows 10 version 1703 (Creators Update) 9
(Pro, Enterprise) (32-bit und 64-bit)
- Ja Ja Ja Ja Nein Nein Nein Nein Nein
Windows 10 version 1607 LTSB (Anniversary Update) 7, 8
(Enterprise) (32-bit und 64-bit)
- Ja Ja Ja Ja Nein Nein Nein Nein Nein
Windows 10 version 1607 (Anniversary Update) 7, 8
(Pro, Enterprise) (32-bit und 64-bit)
Ja Ja Ja Ja Ja Ja Nein Nein Nein
Windows 10 version 1511 (November Update)
(Pro, Enterprise) (32-bit und 64-bit)
Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Nein Nein
Windows 10 version 1507 (General Availability) 2, 3, 8
(Pro, Enterprise) (32-bit und 64-bit)
- Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Nein Nein
Windows 8.1 (32-bit und 64-bit) 3
(Professional, Enterprise)
- Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Windows 8 (32-bit und 64-bit) 3
(Professional, Enterprise)
- Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Windows RT
((Version von Windows 8, die auf mobilen
Geräten wie Tablet-Computern ausgeführt wird)
- Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein
Windows To Go (alle Versionen) 4 - Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein
Windows 7 (32-bit und 64-bit) Yes 5
(Professional, Enterprise, Ultimate)
1 Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Windows 7 (32-bit und 64-bit) Ja 5
(Professional, Enterprise, Ultimate)
Ohne
SP
Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Windows Vista (64-bit und 32-bit) 6
(Business, Ultimate, Enterprise)
- Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein

n. z. = nicht zutreffend
1 Dual Boot für Windows wird derzeit nicht unterstützt. Informationen zum Einreichen eines Produktvorschlags finden Sie im Abschnitt "Themenbezogene Informationen" weiter unten.
Home-Versionen von Windows-Betriebssystemen werden weder getestet noch unterstützt. DE ist ein Unternehmensprodukt, das nur auf den Unternehmensversionen von Betriebssystemen getestet wird.
2 Die Produkt-Manager-Erläuterung zur Unterstützung für Windows 10 sowie alle geltenden Einschränkungen finden Sie unter KB85784
Informationen zum Durchführen eines Upgrades des Betriebssystems auf Windows 10 mit installiertem Drive Encryption 7.1 Update 3 finden Sie unter KB84962
3 Trusted Platform Module (TPM) AutoBoot bei Verwendung des TPM 1.2-Chipsatzes wird nur auf Windows 8.x- und Windows 10-Clients mit DE 7.1 Update 1 und höher unterstützt. Diese Clients müssen außerdem für die Verwendung von UEFI (Unified Extensible Firmware Interface) konfiguriert sein.
4 Windows To Go ist eine Funktion von Windows 8 Enterprise, mit der Windows 8 von einer externen USB-Festplatte oder einem USB-Laufwerk gestartet und ausgeführt werden kann. Diese Funktion wurde nicht getestet. Wenn Sie diese Funktion benötigen, finden Sie im Abschnitt "Themenbezogene Informationen" dieses Artikels Anweisungen zum Einreichen eines Produktvorschlags, damit die Implementierung dieser Funktion in einem zukünftigen Produkt- oder Aktualisierungs-Release in Betracht gezogen wird.
5 Windows 7 wird nicht im XP-Modus unterstützt.
6 Seit Juli 2011 bietet Microsoft keinen Support mehr für Windows Vista SP1, deshalb wurde die Aufrechterhaltung und Entwicklung von Encryption-Produkten auf dieser Plattform ebenfalls beendet.
Hinweis: Der erweiterte Support für Windows Vista hat am 11. April 2017 das Ende des Lebenszyklus (EOL) erreicht. Nach diesem Datum wurde kein Support für dieses Betriebssystem mehr bereitgestellt.
7 DE 7.1.3 Hotfix 1148978 ist die unterstützte Mindestversion von Drive Encryption für Windows 10 Anniversary Update. Informationen zur Unterstützung für Device Guard und Drive Encryption finden Sie unter KB86009.
8 Windows 10 Enterprise Long Term Servicing Channel (LTSC) oder LTSB (Long-Term Servicing Branch) wird nur mit DE 7.2.1 und höher unterstützt.
Hinweise:
  • In Windows 10 Version 1809 ändert sich Long-Term Servicing Branch (LTSB) zu Long Term Servicing Channel (LTSC). Ausführliche Informationen hierzu finden Sie unter https://support.microsoft.com/en-gb/help/13853/windows-lifecycle-fact-sheet
  • LTSC/LTSB ist Microsoft-Terminologie für einen dauerhaften Build, für den keine Funktionsaktualisierungen bereitgestellt werden und der im Allgemeinen auf Sicherheitsaktualisierungen begrenzt wäre.
9 DE 7.2.1 ist die unterstützte Mindestversion von DE für Windows 10 Creators Update.
Informationen zur Unterstützung für Device Guard und DE finden Sie unter KB86009.
Informationen zum Durchführen eines Upgrades auf Windows 10 Creators Update mit installiertem DE 7.2.1 finden Sie unter KB89000.
10 DE 7.2.2 ist die unterstützte Mindestversion von DE für Windows 10 Fall Creators Update.
11 Dieses Release bietet Unterstützung für Windows 10 Spring Creators Update 2018 (Version 1803).

Unterstützte Betriebssysteme für DE auf Mac-Hardware einer Intel®-CPU
DE wird auf keiner Mac-Hardware unterstützt. Zur Unterstützung von Mac-Hardware müssen Sie die neueste Version von Management of Native Encryption installieren.
Zurück zum Anfang
ePO Deep Command (EDC)
Wichtig: ePO Deep Command hat am 10. April 2018 das Ende des Lebenszyklus erreicht.
EDC Release DE 7.2.0
7.2.1
bis
7.2.4
DE 7.1.3
HF1131996

HF1148978
HF1208296
DE
7.1.3
DE
7.1.2
DE 7.1
7.1.1
EDC 2.4.1 Nein Nein Nein Nein Nein
EDC 2.4 Ja Ja Nein Nein Nein
EDC 2.3 Ja Ja Ja Nein Nein
EDC 2.2 Ja Ja Ja Ja Nein
EDC 2.1 Nein Ja Ja Ja Ja
EDC 2.0 Nein Nein Ja Ja Ja
EDC 1.5 Nein Nein Nein Nein Ja
EDC 1.0 Nein Nein Nein Nein Nein


Unterstützte Browser für DPSSP

WICHTIG: Der technische Support empfiehlt, DPSSP nicht auf öffentlichen Computern zu verwenden und den Browser nach der Wiederherstellung zu schließen.
Browser
Google Chrome
Internet Explorer
Mozilla Firefox
Safari 1
1 Seien Sie aufgrund des nicht standardmäßigen Verhaltens des Seiten-Cachings vorsichtig, wenn Sie Safari verwenden.
Unterstützung für UEFI

WICHTIG: Wenn Sie DE 7.x mithilfe des nativen UEFI-Modus auf einem System installieren möchten, empfiehlt der technische Support, den nativen UEFI-Modus nur zu verwenden, wenn das System ausdrücklich für Windows 8, 8.1 oder Windows 10 zertifiziert ist. Wenn das System nicht für Windows 8, 8.1 oder Windows 10 zertifiziert ist, sollten Sie die BIOS-Einstellungen ändern, um das System in den älteren BIOS-Startmodus zu versetzen. DE 7.x bietet vollständige Unterstützung für Windows 8, 8.1 und Windows 10 im BIOS-Modus.

Der technische Support empfiehlt außerdem, ein Upgrade Ihrer UEFI-Systeme auf die neueste UEFI-Firmware-Stufe durchzuführen und vor einer umfassenderen Bereitstellung Tests auf einem bestimmten nativen UEFI-fähigen System auszuführen.

Einige wichtige Punkte zu UEFI:
  • Die ursprünglich von Intel entwickelte EFI wurde durch UEFI ersetzt.
  • Mit UEFI wird ein neuer Startprozess eingeführt. UEFI ist eine komplexere Art von Betriebssystem-BIOS, das Anwendungen und Gerätetreiber umfasst. Endbenutzer werden keine Unterschiede bemerken.
  • Derzeit bieten nur Windows 7 (64 Bit), Windows 8, 8.1 und Windows 10 Unterstützung für den nativen UEFI-Startprozess.
  • Mac-Computer verfügen schon länger über einen UEFI-Startprozess.
  • Viele moderne Laptops verfügen über UEFI, werden jedoch in einem abwärtskompatiblen Modus betrieben, um ein älteres BIOS zu emulieren.
  • Windows 8, 8.1 und Windows 10 können auf UEFI-Systemen installiert werden, die im älteren BIOS-Kompatibilitätsmodus oder im nativen UEFI-Modus betrieben werden.
  • UEFI-Implementierungen sind je nach Hardware-Anbieter unterschiedlich. Abhängig von der UEFI-Implementierung haben wir Probleme beobachtet, die von fehlenden Protokollen bis zur Unterstützung für Opal-Laufwerke reichen. Wir haben außerdem Probleme mit der USB-Unterstützung in der von EEPC verwendeten Preboot-Umgebung bei einem Betrieb im nativen UEFI-Modus erkannt.


Opal Laufwerke
Wichtig:
  • Bei DE werden Opal-Laufwerke nur im Advanced Host Controller Interface (AHCI)-Modus unterstützt.
  • DE bietet keine Unterstützung für Opal Version 2.0-Laufwerke, die im A-Benutzermodus betrieben und über das Betriebssystem verwaltet werden.

Endpoint Encryption-Hardware-Kompatibilitäts-Tool für Opal
Mit dem Endpoint Encryption-Hardware-Kompatibilitäts-Tool werden Daten zum Opal-Laufwerk erfasst und einige Tests zur Funktionsfähigkeit des Laufwerks durchgeführt. Verwenden Sie das Tool, um ein Opal-Laufwerk zu testen und sicherzustellen, dass es kompatibel ist, bevor Sie die Opal-Funktionen verwenden. Informationen zum Herunterladen und Verwenden des Tools finden Sie unter KB76182.


Intel AMT
AMT Release DE 7.2.0
7.2.1
bis
7.2.4
DE 7.1.3
HF1131996
HF1148978
HF1208296
DE
7.1.3
DE
7.1.1
7.1.2
DE
7.1.0
AMT 11.x Nein Nein Nein Nein Nein
AMT 10.x Ja Ja Nein Nein Nein
AMT 9.5 Ja Ja Nein Nein Nein
AMT 9.0 Ja Ja Ja Ja Nein
AMT 8.x Ja Ja Ja Ja Ja
AMT 7.x Ja Ja Ja Ja Ja
AMT 6.x Ja Ja Ja Ja Ja
AMT 5.x und frühere Releases Nein Nein Nein Nein Nein


Unterstützte Token und Reader für die Authentifizierung mit DE
Version Artikel
Reader KB79788
Token KB79787


Unterstützte Wacom-USB-Geräte
Eine Auflistung der mit DE unterstützten Wacom-USB-Geräte finden Sie unter KB79914

Zurück zum Anfang

Unterstützte Sprachen für DE in ePO
Chinesisch (traditionell)
Chinesisch (vereinfacht)
Englisch
Französisch
Deutsch
Japanisch
Koreanisch
Russisch
Spanisch


Im Preboot-Client verfügbare unterstützte Sprachen
DE 7.x
Portugiesisch (Brasilien)
Chinesisch (traditionell)
Chinesisch (vereinfacht)
Dänisch
Niederländisch
Englisch
Estnisch
Finnisch
Französisch
Deutsch
Griechisch
Italienisch
Japanisch
Koreanisch
Norwegisch
Polnisch
Portugiesisch
Russisch
Spanisch
Schwedisch
Thai


Die Dokumentation ist in den folgenden Sprachen erhältlich:
DE 7.x 1
Chinesisch (traditionell)
Chinesisch (vereinfacht)
Englisch
Französisch
Deutsch
Japanisch
Koreanisch
Russisch
Spanisch
1 Bei DE 7.1.0–7.1.2 gilt die obige Liste nur für das Produkthandbuch. Die mit Aktualisierungs-Releases bereitgestellten Versionsinformationen sind im Allgemeinen nur auf Englisch verfügbar, aber die Versionsinformationen für DE 7.1.3 stehen auch lokalisiert zur Verfügung. Mit DE 7.1.3 wurde auch ein neues Dokument, Client-Übertragung zwischen ePO-Servern, eingeführt, das ebenfalls lokalisiert wurde.

Zurück zum Anfang


Unterstützte Upgrade-Pfade von EEPC zu DE
QuellVersion Ziel-Upgrade Unterstützte Upgrade-Pfade
DE 7.1.0 DE 7.2.x
DE 7.1.x
Wichtig: Führen Sie zur Vermeidung möglicher Upgrade-Probleme bei einem Upgrade von Drive Encryption 7.1.x oder 7.2.x auf ein späteres Release die folgenden Tasks durch:
  1. Vergewissern Sie sich auf der ePO-Konsole, dass keine Tasks zur LDAP-Synchronisierung ausgeführt werden. Falls solche Tasks ausgeführt werden, warten Sie, bis diese abgeschlossen sind.
  2. Deaktivieren Sie alle Tasks zur LDAP-Synchronisierung, bevor Sie das Upgrade initiieren.
  3. Checken Sie die neuesten Drive Encryption-Erweiterungen ein.
  4. Checken Sie die neuesten Drive Encryption Agent- und PC-Software-Pakete ein.
  5. Aktivieren Sie alle Tasks zur LDAP-Synchronisierung neu.
  6. Stellen Sie die neuesten Drive Encryption-Software-Pakete auf dem Client-System bereit.
  7. Starten Sie das Client-System nach Abschluss des Bereitstellungs-Tasks neu.
EEPC 7.0.x DE 7.2.x
DE 7.1.x
Wichtig: Wenn auf einem Ihrer Systeme EEPC 7.0.x installiert ist, können Sie ein Upgrade auf  DE 7.1.x oder DE 7.2.x. Sie müssen jedoch zuerst ein Upgrade der EEPC-Erweiterung auf EEPC 7.0 Update 2 (7.0.2) oder Update 3 (7.0.3) sowie ein Upgrade der EEAdmin-Erweiterung auf 7.0.4 durchführen und dann das inPD26653beschriebene Verfahren befolgen.
EEPC 5.2.x - Releases nach DE 7.2.1 Hotfix 1199587 umfassen nicht mehr die Funktion für ein Upgrade von EEPC 5.2.x (V5-Benutzer). Weitere Informationen finden Sie unter KB89717.


Durchführen eines Upgrades von Windows-Betriebssystemen
Es gibt einen Prozess für die Aktualisierung des Windows-Betriebssystems, ohne die Festplatte entschlüsseln und DE deinstallieren zu müssen.
Ausführliche Anweisungen finden Sie in den erforderlichen Artikeln:

Windows 10-Betriebssysteme
Es stehen drei Upgrade-Artikel zur Verfügung, in denen die verschiedenen Windows 10-Releases behandelt werden. In der folgenden Tabelle finden Sie hilfreiche Informationen zur Verwendung des richtigen Artikels gemäß der Windows 10-Variante, auf die Sie ein Upgrade durchführen, und der installierten Version von DE:
Upgrade Methode
Microsoft Windows 10 Release DE
7.1 Update 3
(7.1.3)
DE
7.1.3
HF1148978

HF1208296
HF1241165
DE
7.2.0
DE
7.2.1
und höher
Win 10 (version 1507) Betriebssystemaktualisierung 1 Betriebssystemaktualisierung 1 Betriebssystemaktualisierung 1 Betriebssystemaktualisierung 1
Win 10 (version 1511)
November Update
Betriebssystemaktualisierung 1 Betriebssystemaktualisierung 1 Betriebssystemaktualisierung 1 Betriebssystemaktualisierung 1
Win 10 (version 1607)
Anniversary Update
Betriebssystemaktualisierung 1 Reflect Drivers 2 Reflect Drivers 2 SetupConfig 3
Win 10 (version 1703)
Creators Update
Betriebssystemaktualisierung 1 Reflect Drivers 2 Reflect Drivers 2 SetupConfig 3
Win 10 (version 1709)
Fall Creators Update
Betriebssystemaktualisierung 1 Reflect Drivers 2 Reflect Drivers 2 SetupConfig 3
Win 10 (version 1803)
April 2018 Update
Betriebssystemaktualisierung 1 Reflect Drivers 2 Reflect Drivers 2 SetupConfig 3
Hinweis Artikel Kommentare
1 KB84962 [Betriebssystem-Aktualisierungsmethode] Die Betriebssystem-Aktualisierungsmethode ist eine Skriptmethode. Die Methode ist eher manuell und wurde entwickelt, um das erste Upgrade auf Windows 10 (Version 1511) zu handhaben. Später wurden gemeinsam mit Microsoft einfachere Methoden entwickelt. Weitere Informationen finden Sie unten.

Hinweis: Für diese Upgrade-Methode sind Skripte erforderlich, die an den Artikel angehängt sind.
2 KB87909 [ReflectDrivers-Methode] Eine verbesserte Methode für ein Upgrade des Betriebssystems auf Windows 10 Anniversary Update (Build 1607) mit Drive Encryption 7.1 Update 3 oder höher.

Hinweise:
  • Für diese Upgrade-Methode sind Skripte erforderlich, die an den Artikel angehängt sind.
  • Microsoft hat einen neuen Befehlszeilen-Switch, /ReflectDrivers, bereitgestellt, der nur in Windows 10 Anniversary Update (Build 1607) und höher verfügbar ist. Mit diesem Switch können während der Einrichtungs- und Installationsphase über die Konfigurationsdatei (*.inf) Treiber hinzugefügt werden.
3 KB89000 [SetupConfig-Methode] Eine hochwertige Methode, die mit Microsoft entwickelt wurde.

Hinweise:
  • OSUpgrade-Pakete sind bei DE 7.2.1 und höher im DE-Download-Paket enthalten.
  • Microsoft hat einen neuen Befehlszeilen-Switch, /ConfigFileswitch, bereitgestellt, der nur in Windows 10 Anniversary Update (Build 1607) und höher verfügbar ist. Mit diesem Switch können während der Einrichtungs- und Installationsphase über die Konfigurationsdatei (*.inf) Treiber hinzugefügt werden.
Hinweis: Informationen zur Kompatibilität von Windows 10 mit McAfee-Produkten finden Sie unter KB85784.

Andere Windows-Betriebssysteme
  • Informationen zum Durchführen eines Upgrades eines Windows-Betriebssystems mit installiertem DE (ausschließlich Windows 10 oder höher) finden Sie unter KB79908.
  • Informationen zur Kompatibilität von Windows Server 2016 mit McAfee-Produkten finden Sie unter KB87945.


Zurück zum Anfang

Haftungsausschluss

Der Inhalt dieses Artikels stammt aus dem Englischen. Bei Unterschieden zwischen dem englischen Text und seiner Übersetzung gilt der englische Text. Einige Inhalte wurden mit maschineller Übersetzung erstellt, die von Microsoft durchgeführt wurde.

Dieses Dokument bewerten